Stegosaurier-Photogrammetrie – mehr WOW!

This post in English.

Letztes Jahr habe ich einen wunderbaren Tag im RBINS (Königlich Belgisches Institut für Naturwissenschaften) verbracht, einen Tag, an dem ich tonnenweise Fotos gemacht habe. Von den Iguanodons, den anderen Dinosauriern, besonders ihrem Stan der T.rex Abguss, den Walskeletten, und und und. Ich hatte geplant (und habe dies auch getan), photogrammetrische Modelle vieler Skelette zu rechnen, aber damals waren meine Photogrammetrie-Künste und auch meine Software noch nicht so berauschend. Seit dem habe ich viel gelernt, wie man die richtigen Fotos raussucht, und PhotoScan ist auch sehr viel besser darin geworden, aus ihnen ein gutes Modell zu basteln.

Hier mal das Neueste, von den Fotos (ein Beispiel) zur Punktwolke zum Polygonnetz:

stego_RBINS_03

stego_RBINS_02

stego_RBINS_01

hübsch, was?

Als nächstes wird der Kleine genutzt, um auch mit Hilfe konventioneller Fotos und Zeichnungen aus wissenschaftlichen Publikationen ein digitales 3D Modell zu basteln. Und dann  geht die Forschung los!

Advertisements

About Heinrich Mallison

I'm a dinosaur biomech guy working at the Museum für Naturkunde Berlin.
This entry was posted in 3D-Modellierung, Digitalisierung, Dino-Modelle, Dinosauria, Ornithischia, Photogrammetrie, RBINS, Reisen, Stegosauria, Stegosaurus. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s